Erweiterte Gesundheitsvorsorge

Macht eine Check Up- Untersuchung Sinn?

Der Wunsch nach einer Check up- Untersuchung entsteht meist aus einem Sicherheitsbedürfnis heraus. Oftmals bestehen dabei Ängste aufgrund von Erkrankungen im privaten Umfeld oder aufgrund ungenauer Informationen über Erkrankungen zum Beispiel durch Medieninformationen. Bei Arztbesuchen werden diese häufig nicht thematisiert.

Eine Check up Untersuchung ist eine umfangreiche „Momentaufnahme“. Er eignet sich vielleicht für Menschen, die aus verschiedenen, z.B. zeitlichen Gründen selten zum Arzt gehen, unter der Vorstellung, einmal zum Arzt- dabei dann etwas mehr untersuchen!

Ein Check up kann das Auftreten von Erkrankungen aber nicht ausschließen. Ein möglicher Nutzen besteht jedoch in der frühen Erkennung von pathologischen Befunden, welche dann im besten Falle noch besser beeinflusst oder behandelt werden können. Evidenz, das heißt einen erwiesenen Nutzen, gibt es nur für wenige Untersuchungen. Das liegt aber auch daran, dass gute wissenschaftliche Studien oftmals fehlen.

Es existieren zwei Risiken, die für den „Check up“ wichtig sind: Familiäre Risiken oder persönliche. Familiäre Risikokonstellationen liegen etwa vor, wenn in der Familie gewisse Krankheiten aufgetreten sind, von denen man weiß, dass sie familiär gehäuft vorkommen. Bei erhöhten Risiken für bestimmte Krankheiten sind allerdings regelmäßige Untersuchungen nötig. Persönliche Risiken betreffen die Frage, ob Sie in letzter Zeit große gesundheitliche Risiken eingegangen sind und wenn ja welche. Sie betreffen auch die Frage des persönlichen Lebensstils bzw. den Willen oder die Motivation, daran ggf. etwas zu ändern. Es ist dabei sinnvoll, auch einmal über die Lebensgewohnheiten zu sprechen: das Rauchen, den Sport, das Übergewicht, den Alkohol, die Essgewohnheiten usw. Also sollten bei einem Check up genau diese Punkte im Gespräch mit dem Arzt auch eine Rolle spielen. Ein Check up dient dazu, mögliche Risikofaktoren aufzudecken und – gegebenenfalls – einen individuellen Untersuchungs- und Therapieplan zu erstellen.

Sollten abklärungsbedürftige Befunde herauskommen, kann dies in der Regel als Kassenleistung erfolgen. Unter Umständen kann die Ungewissheit im Hinblick auf einen Befund auch mit einer psychischen Belastung verbunden sein. Nicht jeder Befund ist abklärungsbedürftig. Auch kann es durchaus sein, dass die dann erfolgenden Untersuchungen aufwändig sind aber nichts weiter ergeben.

Es gibt folgende Vorsorgeuntersuchungen:

Basis Gesundheitsscheck (alle 3 Jahre, ab 35. Lebensjahr): Körperliche Untersuchung, Cholesterinwerte und Nüchtern-Zucker in Blut, Urinstreifentest, Impfstatus.Diese Gesundheitsvorsorgeuntersuchung wird von Gesetzlichen und Privaten Krankenversicherungen alle 3 Jahre übernommen.

Erweiterte Gesundheits-Vorsorge:

Wir bieten auf Wunsch einen erweiterten Check up als Selbstzahlerleistung an. Wir haben dabei Untersuchungen kombiniert, welche wir unter bestimmten Fragestellungen für sinnvoll halten. Wir möchten Sieaber vor Ihrer Entscheidung ausführlich über den Nutzen, die Grenzen und mögliche Folgen der angebotenen Untersuchungen im Hinblick auf Ihr Lebensalter, Risikofaktoren und Ihren Lebensstil informieren. Die durchgeführten Untersuchungen bieten grob gesagt als „Momentaufnahme“ einen umfassenderen Überblick über Ihren Gesundheitszustand.

Die Abrechnung erfolgt nach GOÄ. Als Privatpatient können Sie auf Wunsch vorher die (teilweise oder ganze) Kostenübernahme mit Ihrer Krankenkasse klären. Bei gesetzlich Krankenversicherten wird der die Gesundheitsuntersuchung ab 35. Lj mit der Kasse abgerechnet und nur zusätzliche Untersuchungen werden privat abgerechnet.

Als besonderen Service für Selbständige und beruflich sehr eingespannte Personen kann die Untersuchung auch frühmorgens, nachmittags (Donnerstags) oder am frühen Abend bzw. bei längerer Planung auch Sonnabends erfolgen. Wartezeiten bestehen dabei in der Regel nicht, planen Sie aber bitte 1 h für den ersten Termin und ca. 1 h für den 2. Termin ein.

Weitere schriftliche Informationen erhalten Sie in unserer Praxis.

 

Selbstzahlerleistungen

Selbstzahlerleistungen als Einzelleistungen

Sie vorab eine Aufklärung und Informationen zu den Kosten. Wir bieten folgende Leistungen als am Standort Nordhausen an: 

-PSA-Wert (Männer ab 45 Jahre)

-Laboruntersuchungenwie z.B. Untersuchung von Impftitern oder Nachweis einer Immunisierung

-Bestimmung der Intima Media Dicke zur Risikobeurteilung von Arteriosklerose

-Impfung mit StroVacR bei häufigen Harnwegsinfekten